Weihnachtsbotschaft

Liebe Mitglieder, liebe Mitbürger aus Speyer-West,

ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Keine unserer in den vergangenen Jahren durchgeführten Veranstaltungen konnten wir in diesem Jahr umsetzen. Unsere Flohmärkte musste genauso entfallen wie das Spielefest „Voll was los“ oder auch der Adventsmarkt, den wir erst vor wenigen Tagen auf dem Berliner Platz gefeiert hätten. Jedem von uns fehlen diese Events, vor allen Dingen fehlt uns als Verein aber der Kontakt zu Ihnen. Denn: Unsere Veranstaltungen waren ja in erster Linie auch eine Plattform der Kommunikation. Wir alle mussten lernen, neue, andere Kommunikationswege zu finden, was dem einen etwas leichter fiel als dem anderen. „Ma muss redde mit de Leit“ – noch nie war dies so schwierig wie in diesem Jahr.

Ein kleiner Lichtblick war dann aber doch unser Klimaschutztag 2020, der unter Verantwortung der Stadt Speyer am 10. Oktober trotz strenger Auflagen stattfinden konnte – ich möchte mal sagen, eine der wenigen Veranstaltungen, die uns das Jahr 2020 in Speyer ermöglicht hatte.

Dennoch waren wir vom Verein aus nicht untätig. Wir planen bereits unsere Mitgliederversammlung 2021, eine ganz wichtige Veranstaltung. Gerade das kommenden Jahr wird für Speyer-West eine Herausforderung. Nicht nur, dass uns die Pandemie-Situation noch weiter beschäftigen wird, es wird auch das Programm „Soziale Stadt Speyer-West“ sein Ende finden. Umso wichtiger ist es, dann als Verein entsprechend aufgestellt zu sein.

Im Oktober hat der Verein ein neues/altes Projekt vertieft. Im Rahmen des Förderprojektes „Klima-West“ haben wir 2018 einen sogenannten Verteilerschrank erworben. Er stehen auf dem Parkplatz der Q & H (Rückseitiger Bereich der Kirche). Dort hinein kommen „gerettete Lebensmittel“, die in Supermärkten, Bäckereinen, Großmärkten…. abgeholt werden und so vor der Mülltonne gerettet werden. Diese Projekt wurde zunächst von der Organisation „Foodsharing“ und später von der Gruppe „Essbar“ betreut. Die Pflege des Verteilers wurde jedoch im Oktober eingestellt, sodass wir als Verein diesen Verteiler, wir nennen Ihn „Ess-Haisl“ selbst betreiben. Aufgrund der vielen geretteten Lebensmittel wurde mittlerweile ein zweiter Schrank aufgebaut. Mit der GEWO werden Verhandlungen geführt über eine größere Lagerfläche. Die Ausgabe der Lebensmittel findet zu festen Zeiten statt und ist für Jedermann zugänglich.

Leider mussten wir auch dieses Projekt auf Anordnung der Stadt am 15.12. in den „Corona-Dornröschenschlaf“ schicken. Wir hoffen, dass wir die Lebensmittelrettung und Verteilung im Januar wieder aufnehmen können. Sie habe hier Möglichkeit, zu helfen ? Sprechen Sie uns an !!

In diesem Sinne wünscht Ihnen der Vorstandschaft des Stadtteilvereins Speyer-West e. V. ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein hoffentlich besseres Jahr.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑